petithings

veganes Zimtbrot

Brunch am Samstag

Brunch ist was tolles, aber alleine ist das alles viel zu aufwendig.
Wenn aber mal wieder Besuch kommt, sieht das gleich alles wieder anders aus. Und somit stürze ich mich in die Vorbereitung.

Was muss oder soll es alles geben?! Was kann gut vorbereitet werden und was lieben meine Gäste?!

Ich habe mich für folgendes entschieden:
– Zitronenquark mit Beerenspiegel
– Karottenaufstrich
– veganes Hefe-Zimt-Brot

Den Aufstrich kenne ich von zu Hause, denn sobald wir alle mal wieder zusammenkommen, wird bei uns gebruncht.
Das Rezept vom Karottenaufstrich habe ich also von meiner Mama. :-) Der Aufstrich ist super lecker und darf bei einem Brunch nicht fehlen.

veganer leckerer Aufstrich

    Karottenaufstrich:
  • 150-200g Tomatenmark
  • 2-3 Karotten
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 125g Butter (pflanzliche Margarine)

– Die Butter sollte Zimmertemperatur haben
– Die Butter und das Tomatenmark schaumig rühren
– Dann die Frühlingszwiebel in kleine Ringe schneiden, die Karotten fein hobeln und zur Masse hinzugeben
– Würzen und schon ist es fertig :-)

Brot&Breze

Blaubeeren

Ich liebe frischen-warmen Hefeteig, darum habe ich mich für ein vegane Hefe-Zimt-Brot entschieden.

    Hefeteig mit Zimt:
  • 800g Dinkelmehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 250ml Wasser
  • 80-100g Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Rapsöl
  • Zimt + 2-3 EL Dinkelmehl

– Hefe in eine Schüssel bröseln, Öl und Zucker hinzugeben und mit warmen Wasser verrühren – danach gehen lassen (10 Minuten)
– Das Mehl sieben und zur Hefemischung geben
– Mehrere Minuten kneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht
– Den Teig mit einem frischen Tuch abdecken und über Nacht in Ruhe gehen lassen
– Am nächsten Tag kneten und ausrollen
– Gemahlenen Zimt mit Dinkelmehl verrühren und den ausgerollten Teig damit bestreichen
– Den Teig einrollen und noch einmal ca. 20 Minuten gehen lassen
– Das Zimtbrot in den vorgeheizten Ofen geben
Tipp: Eine Wasserschüssel unten in den Ofen stellen

ober-unterhitze_icon180°
ca. 30 Minuten

frische - leichte Nachspeise

    Zitronenquark mit Beerenspiegel:
  • 400g Quark (laktosefrei)
  • 100ml Sahne (laktosefrei)
  • 1 kleine Zitrone (Saft und Schale)
  • Schuss Agavensirup
  • 200g gefrorene Himbeeren
  • Blaubeeren

– Die Sahne, den Quark, Zitronensaft und die Zitronenschale verquirlen
– Die Creme mit Agavensirup abschmecken
– Gefrorene Himbeeren püriert
– Nun kann geschichtet werden: Himbeeren, dann die Crème, und zum Schluss die Himbeeren + Blaubeeren…

FERTIG!!

Blumen

Schöne Woche!
eva-signatur

Schreib einen Kommentar

+ 75 = 77

www.scriptsell.netwww.freepiratemovie.comBest Premium Wordpress Theme/Best Premium Wordpress Theme/
Translate »